Pflege am Boden - Kitzingen

Was kann ICH tun?!

Was kann ich als einzelne Pflegekraft ode Pflegender Angehöriger oder als selbst Betroffener außer meiner Teilnahme an den Smartmobs tun?!

Das ist ganz einfach! Sprecht über die Probleme in der Pflege! Sensibilisert Euer Privates Umfeld / Eure Kollegen! Animiert zum Mitmachen und Engagieren!!! Wir sind nur knapp 4000 Teilnehmer bei den Smartmobs!!! Von Mindestens 1,5 Millionen die es DIREKT Betrifft! PLUS 4,5 Millionen Pflegende Angehörige!!! PLUS Fast 80 Millionen potentiell Pflegebedürftige DENN --> PFLEGE UND KRANKHEIT KANN JEDEN TREFFEN !!! 

Ihr seid auch chronisch müde? Ihr macht Wechselschichten ohne ausreichende Ruhepausen? Ihr macht massig Überstunden? Ihr habt 12 Tage am Stück Dienst und an Euren beiden freien Tagen müsst Ihr einspringen? Ihr könntet bloß noch heulen? Ihr müsst im Nachtdienst 25 / 30 / 40 Patienten oder Bewohner ALLEINE betreuen und versorgen?!

Es werden bei Euch in der Klinik Stellen gekürzt und durch mehr Pflegehilfskräfte und Servicepersonal oder Patiententransportdienst ersetzt?! Ihr müsst nicht mehr nur "ehrenamtliche Waschfrauen" (SELBST ERLEBT IN EINER KLINIK!) kontrollieren die Euch die Grundpflege "abnehmen" (das WIR als Fachkräfte mit Ausbildung und Erfahrung dann den Zustand der Patienten nicht mehr einschätzen können ist klar!) sondern auch Pflegehilfskräfte die den Ärzten zuarbeiten und assistieren müssen?!

In der Ambulanten Pflege ist wegen der Minutenvorgabe weder ein Freundliches Wort, noch das Höfliche Ausziehen der Jacke, noch das kurze Beileid wünschen wenn ein alter Freund der Klientin gestorben ist möglich?!

Sie geben als Pflegender Angehöriger mit den Nerven am Ende Ihren Lieben in ein Pflegeheim und dort wird Ihnen gesagt Mobilisation ist nicht möglich, da hohe Pflegestufen (= Viel Geld!) erreicht werden müssen und das Personal für eine menschenwürdige Pflege (und damit ist NICHT Still , Satt , Sauber gemeint!) fehlt?!

--> HÖRT AUF ZU JAMMERN !!! --> EMPÖRT EUCH! GEHT AUF DIE STRAßE !!! 

Solidarisiert Euch auch mit anderen Gruppierungen und Beteiligt Euch an weiteren Protestaktionen z.B. der Pflegeaktivisten! 

Kämpft mit anderen Berufsgruppen und Gruppen zusammen FÜR EIN BESSERES UND FAIRERES DEUTSCHLAND !!! 

Das was wir machen ist direkte und gelebte Demokratie aus der Basis !!!







Macht Euch sichtbar! Solidarisiert Euch!